Chinesisches Fondue

Zubereitungszeit:
?? Minuten

Kategorie:
Fisch / Fleisch / Fleischlos

  1. 2-3 Liter Bouillon zubereiten (Wasser aufkochen, Bouillonwürfel hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken).
  2. Reisnudeln in kochendes Wasser geben und zwei bis drei Minuten kochen lassen, Wasser abgiessen und Reisnudeln sofort mit kaltem Wasser abschrecken. Diese dann in handvollen Portionen auspressen und auf einen Teller legen (allenfalls mit Folie bedecken).
  3. Nach Belieben Surimi, Fishball, Crevetten (nötig schälen und entdarmen) und Tintenfisch auftauen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  4. Nach Belieben fein geschnittenes Rindfleisch in mundgerechte Stücke schneiden.
  5. Chinakohl, Spinat und Salat waschen und nur leicht zerkleinern.
  6. Sojabohnenoel in Pfanne mit feingeschnittenen Frühlingszwiebeln kurz erhitzen.
  7. Sauce 1: Hoisin Sauce oder

    Sauce 2: 2-4 Korreanderwurzeln gemeinsam mit 1 Chili und 2 Schalotten im Mörser zerkleinern. 2 Kaffelöffel Hoisin Sauce und 6 Esslöffel Sojasauce dazugeben und gut vermengen.
  8. Knoblauchzehe und Schalotten klein hacken und im Satay Topf kurz mit dem Oel und der Satay Gewürzmischung anbraten. Anschliessend die Bouillon dazugeben.
  9. Die Zutaten werden nun individuell in den dafür vorgesehenen Sieben gekocht und können anschliessend in den verschiedenen Saucen getunkt werden.

Tipp: Die Zutaten können beliebig mit Fisch, Meeresfrüchten oder Fleisch ergänzt werden.

Zutaten

  • 300g Reisnudeln „PSP“

  • 200g Glasnudeln

  • Kopf- oder Eisbergsalat

  • 1 Frühlingszwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 2 Bouillonwürfel „Huhn“

  • 2 EL Sojabohnenoel „Angoon“

  • 3 EL Satay Gewürzmischung

  • Nach Belieben Tofu, Surimi, Fishball, Chinakohl, Crevetten, Spinat, fein geschnittenes Rindfleisch, Enokipilze, Tintenfisch

Saucen

  • Hoisin Sauce

  • Sriracha Sauce
  • 2-4 Korreanderwurzeln gemeinsam mit 1 Chili und 2 Schalotten im Mörser zerkleinern. 2 Kaffelöffel Hoisin Sauce und 6 Esslöffel Sojasauce dazugeben und gut vermengen.